Dr. med. Wilhelm Heinrich Schüßler (1821 – 1898) hat seine Therapie entwickelt mit dem Hintergrund der stofflichen Gabe von Salzen, die im Körper eine wichtige Rolle spielen und die viele Stoffwechselvorgänge unterstützen. Diese Mineralsalze, welche er als Funktionsmittel bezeichnete, können sich auf eine Vielzahl von Funktionsstörungen positiv auswirken und haben sich auch bei der Behandlung von Kindern bewährt.

Im Gegensatz zur Homöopathie, die mit reinen Informationen arbeitet , wird ein stoffliches Salz, nur sehr stark verdünnt, gegeben.

zurück